Neben Cookies, die zur Funktionalität unseres Angebots beitragen, verwenden wir für statistische Zwecke Matomo Analytics. In unserer Datenschutzerklärung finden Sie alle detaillierten Informationen. Mit klick auf "Einverstanden" stimmen Sie zu, dass Sie diesen Hinweis gelesen, verstanden und akzeptiert haben.

Einverstanden

Wie viele andere Kinder hatte auch Jessica Dames einen Mini-Schreibtisch. Bloß stand ihrer nicht im Spielzimmer, sondern in der Firma ihrer Mutter Meike, mit Papier, Stiften und einer Rechenmaschine darauf. Heute ist Jessica Dames' Schreibtisch größer, doch an seinem Standort hat sich nicht viel geändert. Die 27-jährige Juristin ist Prokuristin der Firma, die ihre Großmutter und Mutter zum Weltmarktführer in der Herstellung von Gemüsewasch- und Schälmaschinen für Großküchen gemacht haben.

„Wir sind das Herz der Wirtschaft“: das FLOTTWERK-Team.

Rotenburg a.d. Fulda: Firma FLOTTWERK rückt nicht nur Kartoffeln zu Leibe. Ob in einem Grandhotel auf den Malediven, in der Küche eines Drei-Sterne-Kochs oder in einer Werkskantine: Für das Schälen von Kartoffeln und mehr ist dort aller Wahrscheinlichkeit nach kein Küchenjunge, sondern eine Flott-Maschine aus dem nordhessischen Lispenhausen zuständig. Vor 123 Jahren gegründet, überzeugt das Unternehmen weltweit durch hohe Qualität und extreme Langlebigkeit seiner Produkte.

Professionell: Die FLOTT- Kartoffelschäl- und Waschmaschinen zeichnen sich durch ein schönes Design, Umweltfreundlichkeit, Qualität und außerordentliche Haltbarkeit aus.

Lispenhausen. Im Flottwerk in Lispenhausen werden unverwüstliche Küchenmaschinen und Gitterroste hergestellt. Wer von Bebra nach Rotenburg fährt, dem fällt in Lispenhausen ein hoher Schornstein ins Auge. Große Buchstaben verkünden, dass er zum „FLOTTWERK“ gehört. Nur wenige wissen, was sich dahinter verbirgt.

Oder hätten Sie gewusst, dass im Rotenburger Stadtteil nahezu unverwüstliche Gemüsewasch- und Schälmaschinen produziert werden und dass die Erfinder eben dieser Maschinen waschechte Waldhessen sind? Johann- Heinrich Wassermann war es, der Ende des 19. Jahrhunderts die noch von Hand betriebene Kartoffelschälmaschine „Flotte Lotte“ entwickelte und ganz in der Nähe der Bahnstrecke Bebra-Kassel produzierte. Das Maschinenzeitalter inspirierte gut dreißig Jahre später seinen Sohn Wilhelm, die gesamte Produktpalette auf den elektrischen Betrieb umzustellen. Das kam an.

Copyright © 2020 Flottwerk GmbH & Co. KG. Alle Rechte vorbehalten.

Presse Zertifikate AVB Datenschutz Impressum